top of page
  • AutorenbildKarl H. Beine

„Fast alle Täter gelten als sehr empathische Menschen“



Ein Arzt der Charité ist für die Tötung zweier Patienten verurteilt worden. Der Experte Karl-Heinz Beine sagt, dies sei kein Einzelfall.


Der Charité-Arzt Gunther S. ist kürzlich vor dem Landgericht Berlin wegen zweifachen Totschlags zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Er wurde für schuldig befunden, dem Leben zweier Patienten mit einer hohen Dosis des Anästhetikums Propofol ein Ende gesetzt zu haben, anstatt, wie üblich, Schmerzen mit Morphinen zu behandeln. Fast ein Jahr lang saß der Oberarzt der kardiologischen Intensivstation in Moabit in Untersuchungshaft. Karl-Heinz Beine ist emeritierter Professor an der Universität Witten/Herdecke. Er hat zur Gewalt in Krankenhäusern geforscht und den Prozess intensiv verfolgt. Im Interview spricht er über die Motive der Täter, das Leben von Patienten vorzeitig und vorsätzlich zu beenden. Er sagt, es handele sich nicht um Einzelfälle...


2024-05-03_Interview-BerlZtg-Urteil
.pdf
PDF herunterladen • 276KB

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page