top of page
  • AutorenbildKarl H. Beine

Aktive Sterbehilfe bei Menschen im Wachkoma?

Die Einstellungen von ärztlichen (n=2652) und pflegerischen (n=5785) Mitarbeitern zur Aktiven Sterbehilfe bei Wachkomapatienten wurden untersucht. Dabei zeigte sich, dass die meisten Befragten (54,88%) bei dieser Patientengruppe für eine Veränderung der Gesetzeslage in Deutschland nach niederländischem Vorbild votierten. Zwischen den Berufsgruppen existieren deutliche Unterschiede. Eine Mehrheit (64,79%) war der Überzeugung, dass es unter bestimmten Umständen gerechtfertigt ist, das Leben eines Menschen im Wachkoma aktiv zu beenden. 70,38% der Krankenschwestern und Pfleger befürworten diese Haltung, 51,53% der Ärztinnen und Ärzte teilen diese Auffassung.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page